Das Netz vergisst nichts
November-Stammtisch. Diesmal per ZOOM. Fröhliches Wiedersehen. Für diese Abende nehmen sich die Funkamateure immer ein besonderes Thema vor. Heute: WebSDR-Buffer - Das Netz vergisst nichts. An der TU Graz arbeiten auch Funkamateure als junge Forscher. Sie haben die Technik der Software Defined Radios weiter entwickelt und dabei ganze Abschnitte des in Graz empfangenden Hochfrequenzspektrums digitalisiert, verarbeitet und gespeichert.
Stammtisch am 30.11.2021
Wir wollen uns nicht in der Gaststätte treffen. Wir laden ein zum ZOOM-Meeting. Los geht es ab 19 Uhr. Und ab ca. 20 Uhr erwartet uns Ralf (DL1EL). Er wird uns die Daten-Spuren unserer letzten QSOs im Internet zeigen. Das Internet vergisst nichts. Bitte vergesst ihr nicht einzuschalten. Der Einladungslink kommt rechtzeitig per Mail. Gäste sind herzlich willkommen.
Contest? - Ich?
Das ist Drew. K3PA. Funkamateur und Contester mit Leib und Seele. Sein Call findet sich in vielen Contest-Logs. Er ist hauptsächlich in CW unterwegs. In der Zeitschrift QST macht er sich Gedanken über Contest-Muffel und ihre Gründe, warum sie nicht mitmachen. Er hat die Top Ten der Ausreden zusammengestellt und bietet Hilfen und Lösungen an. Er freut sich, dass wir hier eine deutsche Version seines Artikels bringen. Und darin sind wir uns einig: Amateurfunk lebt. Besonders im Contest.
Termine
Wir wollen andere und uns vor schwerer Krankheit schützen. Wir freuen uns nicht über die aktuelle Situation, aber wir können etwas tun. Impfen, Abstand, Maske und häufig die Hände waschen. Das hatten wir schon mal, und es hat geholfen. Warum soll uns das nicht nochmal gelingen. Wir warten nicht auf Verbote. Wir handeln. Dazu gehört auch, dass wir in der nächsten Zeit persönliche Kontakte in Innenräumen wieder möglichst vermeiden.
Im Spiegelsaal
Eigentlich war sie längst fällig. Die Mitgliederversammlung. Regeln des Virus. Jetzt haben sich einige Mitglieder versammeln und alles aufarbeiten können. Sie haben ihren Vorstand gelobt für die gute Arbeit, haben ihn entlastet und wiedergewählt.
Karl-Heinz, DG3FCB
Karl-Heinz ist gestorben. Die Nachricht macht uns traurig. Wir kennen Karl-Heinz seit etwa sechs Jahren. Gern denken wir an die Zeit mit ihm zurück. Wir hatten eine gute Freundschaft voller Hilfsbereitschaft, und wir haben uns immer gefreut, wenn er bei unseren Aktionen mit dabei sein konnte.
Die Sonne erwacht
Wir erwarten einen Sonnensturm. So aktiv wie in den vergangenen Tagen haben wir die Sonne lange nicht mehr erlebt. Die Bänder öffnen und schenken uns hervorragende DX-Bedingungen.
2G und zwei K2
Montag 19 Uhr. Vereinshaus Altenritte. Wir treffen uns wieder mit 2G und zwei K2. Wer geimpft ist oder genesen ist willkommen. Wir vergleichen zwei Elecraft K2. Alle können an unseren Experimenten teilhaben. Über Zoom oder Telefonkonferenz.
CW-Treffen
Ausflug im Herbst. Funkamateure treffen sich auf dem Ellenbogen in der Rhön. Freude beim Wiedersehen nach so langer Pause. Strammes Programm über mehrere Tage: Einsteigerseminar, CW als Kulturerbe, Deutscher Telegrafie Pokal, AGCW- und HSC-Versammlung, Buffet und Siegerehrung. Von Donnerstag bis Sonntag ist das Hotel für Morsefreundinnen und -freunde reserviert. Das Eisenacher Haus. Früher ein Stasi-Stützpunkt, dann familiengeführtes Hotel mit Wandergasthaus und jetzt ein "Prima-Hotel".
Montags-Treffs
Wir treffen uns wieder. Zur Aus- und Weiterbildung, zum Basteln, Klönen und Fachsimpeln. Im Vereinshaus Altenritte. Wie früher: Montags um 19 Uhr. Die Hygienemaßnahmen sind immer noch streng. Bei uns gilt die 2-G-Regel. Wer genesen ist oder vollständig geimpft, darf kommen und mitmachen. - Wir freuen uns drauf. Erstes Treffen: 25 Oktober um 19 Uhr.

Mehr anzeigen