Wege zum Glück

Glücklichsein ist nicht verboten. Von Zeit zu Zeit tut es gut, sich daran zu erinnern, was einem gut tut und glücklich macht. Unsere Hobbys zählen hoffentlich auch dazu. Sie füllen unsere meist knapp bemessene Freizeit. Am nächsten ZOOM-Stammtisch vom Dienstag, 31. August 2021, um 19:00 Uhr berichtet Markus, HB9DIZ, über seine Erfahrungen mit SOTA: «Whatever makes you happy – Erfahrungen mit Summits on the Air».

Markus, HB9DIZ, auf dem Tannhorn, HB/LU-002, hoch über dem Brienzersee
Markus, HB9DIZ, auf dem Tannhorn, HB/LU-002, hoch über dem Brienzersee

Amateurfunk ist vielseitig, weil man ihn mit so Vielem kombinieren kann. Summits on the Air bringt unsere Funkgeräte und uns selber in Bewegung. Seit gut vier Jahren bin ich dran, und es ist mir nicht langweilig geworden. Über 400 SOTA-Einsätze haben einen interessanten Erfahrungsschatz und gute Gefühle angehäuft, wofür ich dankbar bin. Darüber möchte ich berichten.

Markus, HB9DIZ (rechts), auf dem Selun, HB/SG-049, hoch über dem Walensee
Markus, HB9DIZ (rechts), auf dem Selun, HB/SG-049, hoch über dem Walensee

Keine Bange: ich halte keinen esoterischen Vortrag. Ich mache auch keine Einführung in SOTA, weil ihr das alles schon wisst. Ich gehe auf meine Erfahrungen mit dem SOTA-Programm ein. Einerseits tut mir SOTA gut. Davon habe vor allem ich selber etwas. Andererseits habe ich auf einige Dinge geachtet, damit es mir heute noch Spaß macht. Das kann auch für andere nützlich sein. Viele einfache Dinge, für die man zwischendurch auch mal den Hals lang machen muss, um sich selber mit etwas Abstand zu betrachten.

Vy 73 de Markus, HB9DIZ