Der Ton macht die Musik

Das hatten wir doch gerade. Dies mal geht es aber nicht nur um den CW-Ton, sondern auch um den SSB-Ton. Im Zeitalter von QO-100 ist es sehr wichtig den Ton zu halten.

In den UP- und Down-Konvertern werden bestenfalls ein TCXO verbaut. Diese Oszillatoren sind recht stabil und im Kurzwellenbereich absolut ausreichend. Auf den höheren Bändern ist das aber ganz anders. Bei den PLL Schaltungen in den Konvertern machen wenige Hertz Drift und Fehler der Oszillatorfrequenz einige viele Kilohertz aus. Die Empfangsfrequenz und auch die Sendefrequenz laufen wie zu Röhrenzeiten.

Ein GPSDO (Global Positioning System Disciplined Oscillator) machts möglich. Dieser Oszillator wird durch den Zeitstempel der GPS Satelliten synchronisiert. Die Genauigkeit liegt bei etwa 1*10 -12. Das ist schon ein guter Wert für die Stabilität und Genauigkeit der Frequenz.

Signal am Ausgang des GPSDO
Signal am Ausgang des GPSDO

Wer sich solch ein GPSDO anschafft, muss ggf. noch etwas an seinem Oszillator nachrüsten. Im Besonderem bei den Geräten, bei denen man die Ausgangsfrequenz einstellen kann. Diese Oszillatoren benötigen ein Ausgangsfilter, um die Oberwellen zu eliminieren.

Schaltung des Filters
Schaltung des Filters

Ein dreipoliges Filter erledigt diese Aufgabe hervorragend.

Das Filter
Das Filter
Signal hinter dem Filter
Signal hinter dem Filter

Viel Erfolg beim Nachbau.
Robert, DL5FCE