V55QO five to ten up

T-Shirt, kurze Hose und Sandalen. Und das im Januar. DK3ZL in Windhuk. Kaum angekommen, meldet sich Charly über den QO-100. Ein Pileup bricht los. Samstagabend. Charly macht sofort Split-Betrieb, hört nicht auf seiner Frequenz sondern 5 bis 10 kHz höher. So kann er leichter einzelne Rufzeichen herausfischen. Die Anrufer sind dankbar für Charlys ausgezeichnete Betriebstechnik.

Links im gelben Filter: Charly, rechts davon das Pileup
Links im gelben Filter: Charly, rechts davon das Pileup

Charly funkt in Namibia aus seinem Hotel. Draußen sind sommerliche Temperaturen: 32°C und abends immer noch über 20°C. Zeitverschiebung nur eine Stunde (wie unsere Sommerzeit).

Charly besucht Freunde dort und hilft ihnen, über den Satelliten QRV zu werden. Werner, V51JP und NARL Präsident ist schon zu hören. Ende Januar reist Charly weiter nach Botswana und später noch nach Südafrika. Dort warten viele Freunde auf ihn.

Und wenn Charly Ende März wieder nach Hause fliegt, dann überlässt er seine Geräte und Antennen den Freunden dort. So bleiben wir alle in Kontakt. Für seine Reisen und Vorhaben wünschen wir ihm alles Gute und legen uns auf auf 10 GHz auf die Lauer.